Willkommen bei der ACURA Klinik Baden-Baden
Rotenbachtalstrasse 5
76530 Baden-Baden
Kontaktieren Sie uns
07221/352 0
Mo - Fr: 8:00 - 20:00
Sa - So: 8:00 - 18:00

IHRE FRAGEN – UNSERE ANTWORTEN

Was geschieht bei einem Wechsel der Krankenkasse?

Ein Krankenkassenwechsel hat für Sie keine Auswirkungen. Alle gesetzlichen Kassen übernehmen die Therapie im Rahmen der ASV.

Wer übernimmt die Vertretung, wenn einer meiner behandelnden Ärzte im Urlaub ist?

Die Vertretung von einem qualifizierten Arzt ist im Rahmen Ihres ASV-Teams organisiert.

Darf ich auch Ärzte aufsuchen, die nicht im ASV-Team sind?

Ja. Ihre freie Arztwahl ist nicht eingeschränkt. Damit wir Sie aber optimal betreuen können, bitten wir Sie, möglichst Behandler aus unserem Team aufzusuchen.

Entstehen mir Zusatzkosten?

Nein, Ihnen entstehen keine Zusatzkosten. Ihre Krankenkasse deckt die Kosten der Behandlung.

In meiner Umgebung gibt es kein ASV-Team. Was nun?

Die ASV für Rheuma gibt es erst seit 2018. Bestimmt wird sich bald auch in Ihrer Nähe ein Team bilden. Auf der Internetseite www.asv-servicestelle.de können Sie nach Teams suchen.

Stichwort Datenschutz – werden meine Daten vertraulich behandelt?

Ihre Daten werden mit Ihrem Einverständnis Ihren behandelnden Ärzten zur Verfügung gestellt – so wie es auch außerhalb der ASV üblich ist. Bei jeder telemedizinischen Übertragung wird dabei die Einhaltung des Datenschutzstandards gewährleistet.

Kann ich das ASV-Team wechseln?

Natürlich können Sie jederzeit die ASV verlassen oder das Team wechseln.

Gibt es die ASV auch für andere Krankheitsbilder?

Ja, es gibt auch spezialisierte ASV-Teams für Patienten mit gastrointestinalen oder gynäkologischen Tumoren und für Patienten mit den seltenen Erkrankungen Tuberkulose, Marfan-Syndrom, Mukoviszidose und Pulmonale Hypertonie. Zudem kommen zukünftig noch mehr Krankheitsbilder hinzu, für die es eine ASV-Versorgung geben wird.

Liebe Patientinnen und Patienten,

selbstverständlich unternehmen wir alle Anstrengungen, um Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns zu schützen.


Daher haben wir für die Ambulanz und den stationären Aufenthalt sowie für unser Pflegeheim eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen erlassen, um als hochspezialisiertes Rheumazentrum unter "Covid-19-Bedingungen" weiterhin arbeitsfähig zu sein. Bitte haben Sie daher Versändnis dafür, dass sich einige Abläufe verzögern oder längere Zeit in Anspruch nehmen.

Wir halten den Betrieb unserer Psychosomatik, der Schmerztherapie und vor allem der Rheumatologie aufrecht. Allerdings kann sich die stationäre Aufnahme aus den skizzierten Gründen verzögern. Aus Gründen des Infektionsschutzes haben wir den Standardbetrieb der Tagesklinik ausgesetzt.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich jederzeit auch telefonisch an uns.

Ihre

Dirk Schmitz                  Maja Treichel
Geschäftsführung        Geschäftsführung